PD Dr. med. Ulrich Bahrke

Praxis für Psychoanalyse, Psychotherapie und Supervision

Ehemalige Psychotherapiepatienten in der Umbruchsituation.
Vortrag und Posterpräsentation auf der 50. Arbeitstagung des DKPM,
am 12.11.99 in Berlin

 

Zum Einfluss DDR-spezifischer Faktoren auf die Psychopathogenese - eine Untersuchung ehemaliger stationärer Psychotherapiepatienten/innen aus pädagogischen Berufen und einer Vergleichsgruppe.
Vortrag auf der Forschungskonferenz „Sozialistische Diktatur und psychische Folgen“ des Sigmund-Freud-Instituts,
am 12. 3. 99 in Frankfurt

 

Psychosoziale Faktoren bei Retinopathia centralis serosa.
Vortrag auf der 48. Arbeitstagung des DKPM,
am 13. November 1998 in Gengenbach

 

Psychotherapien wirken - wodurch hilft die K.I.P.?
Vortrag auf den 8. Internationalen Kongress für Katathym-imaginative Psychotherapie,
am 13.6.98 in Thun

 

Comorbidity of diabetes mellitus and eating disorders
Vortrag auf dem Internationalen Kongreß „Die Behandlung von Eßstörungen“,
am 11.6.98 in Stuttgart

 

Übertragungs- und Gegenübertragungsphantasien im imaginations-therapeutischen Prozeß.
Vortrag auf der Tagung der Deutschen Gesellschaft für analytische Psychotherapie und Tiefenpsychologie (DGAPT) „Zur integrativen Praxis analytischer Psychotherapie“,
am 28.3.98 in Halle

 

Welche Erwartungen haben Studierende an das Psychosomatische Praktikum und wie erfüllen sie sich?
Vortrag und Posterpräsentation (1.Posterpreis) auf der 47. Arbeitstagung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin (DKPM),
am 6.3.1998 in Leipzig

 

Erfolge und Schwierigkeiten beim Übergang von der hausärztlichen Behandlung zur psychotherapeutischen Ambulanz:
Vortrag im Rahmen der Universitäts-Tagung „Möglichkeiten und Schwierigkeiten im Umgang mit psychosomatischen Patienten“,
am 14.6.1997 in Halle

 

Imaginationen in der Psychoanalyse - erläutert an einem Behandlungsfall einer narzißtischen Persönlichkeitsstörung.
Vortrag im Rahmen der Mitteldeutschen Psychiatrietage,
am 18./19.4.1997 in Halle

 

Wunsch und Wirklichkeit der Psychotherapie in der Rehabilitation.
Vortrag auf den 101. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation,
am 4.10.1996 in Halle

 

Befindlichkeitsstörungen bei Diabetes mellitus.
Vortrag auf dem 103. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM),
am 6.4.97 in Wiesbaden

 

Multimodaler Weg zur Psychoanalyse - eine exemplarische Darstellung.
Vortrag auf der Tagung der Deutschen Gesellschaft für analytische Psychotherapie und Tiefenpsychologie (DGAPT) „Analytische Psychotherapie im multimodalen Ansatz. Zur Entwicklung der Psychoanalyse in Ostdeutschland“,
am 27.4.1996 in Halle

 

Verlauf und katamnestische Überprüfung einer Krisenintervention mit dem Katathymen Bilderleben bei präoperativem Angstsyndrom.
Vortrag auf dem Internationalen Kongress „Kurzzeitbehandlung und Krisenintervention in der Psychotherapie und Psychosomatik“,
vom 23. bis 25.6.95 in Halle

 

Analytische Imaginationstherapie als angewandte Psychoanalyse.
Vortrag auf dem 7. Internationalen Kongress für Katathym-imaginative Psychotherapie,
am 20. und 21. Mai 1995 in Würzburg

 

Angst und Symbol - Erfahrungen mit der Katathym-imaginativen Psychotherapie.
Vortrag auf dem 7. Internationalen Kongress für Katathym-imaginative Psychotherapie,
am 20. und 21. Mai 1995 in Würzburg

 

Schwer einstellbarer Diabetes mellitus - eine Essstörung? Die Ulm-Hallenser Prävalenzstudie.
Vortrag auf der 42. Arbeitstagung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin,
vom 2. bis 4. März 1995 in Jena

 

Das Psychosomatische Praktikum - Erfahrungen und Reflexionen.
Vortrag auf dem Symposium zum 60. Geburtstag von Heinz Hennig,
am 15.2.1995 in Halle

PD Dr. med. Ulrich Bahrke

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (FMH)
Psychoanalytiker (DPV / IPA)

Neptunstr. 4
8032 Zürich

Telefon: 
044 380 17 20 

Email: 
bahrke-praxis@gmx.ch