PD Dr. med. Ulrich Bahrke

Praxis für Psychoanalyse, Psychotherapie und Supervision

Zur psychoanalytischen Behandlung chronisch depressiver Patienten – Erfahrungen aus der LAC-Studie
Tagung „Depressionen und Depressivität in der Psychotherapie“ der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen
13.5.2017 in Münsterlingen

Seelischer Schmerz und Depression.
Studentisches Forum für Psychoanalyse an der Universität Zürich
13.3.2017 in Zürich und 3.4.2017 in Basel
 

Zwischenruf aus der klinischen Forschung
Tagung des Freud-Instituts Zürich „Freuds Schrift „Trauer und Melancholie“ – 100 Jahre danach
14.1.2017 in Zürich

Pausen in den Sinfonien Anton Bruckners.                                                                                                                               Diskussion ausgewählter Beispiele in unterschiedlichen Interpretationen.                                                                                 Workshop gemeinsam mit Hartmut Möller (HMT Rostock)
8. Symposiums der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse und Musik
11.-13.11.2016 in Wien
                                                                                                                                                                                                                      

Kindheit und Jugend in der DDR – Folgen für die Gegenwart?
Lübecker Psychotherapietage
am 17.10.2016 in Lübeck 
                                                                                                                                                                                                      

Zur Langzeitbehandlung chronisch depressiver Patienten -
Ergebnisse empirischer und klinischer Forschung aus der LAC-Studie.
Psychiatrische Klinik Münsterlingen
am 20.6.2016


Die OPD in der LAC-Studie – Fragen an die klinische Forschung.
Sigmund-Freud-Institut Frankfurt
am 26.11.2015                                                                                                                                                                                                                                               

„Mozarts Requiem mit dem Finger gelesen“
Interview mit dem Regisseur Hans-Jürgen Syberberg
7. Symposium der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse und Musik
6. - 8.11.2015 in Rostock
 

Deutsch-deutsche Erfahrungen: Reflexionen eines Ostdeutschen im Westen.
Vortrag auf der Norderneyer Psychotherapiewoche,
am 23.09.2015

OPD and transformations in psychoanalyses in the Frankfurt Depression Study.
Vortrag auf dem 49th International Psychoanalytical Association - Congress,
22 – 25 July 2015 in Boston


Beobachtungen von Veränderungen an Patienten.

Work-Group on the 49th International Psychoanalytical Association - Congress,
22 – 25 July 2015 in Boston


Symptom- und Strukturveränderungen in psychoanalytischen Behandlungen chronisch depressiver Patienten unter Einbeziehung der OPD -Teilergebnisse der LAC-Depressionsstudie.

Vortrag im Rahmen der Leipziger Kolloquien für Psychosoziale und Psychotherapeutische Medizin,
am 3.6.2015 in Leipzig

Die Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP) – ein psychodynamisches Verfahren mit  seinen Besonderheiten und Möglichkeiten.
FAPP-Ärzte Fortbildungsabend,
am 21.05.2015 in Frankfurt

Trauma und Depression in der LAC Depressionsstudie.
Vortrag auf der Interdisciplinary Psychoanalytic Research Conference 2015: Approaching “children-at-risk”. Psychoanalytic and interdisciplinary research on traumatized children,
am 28. February 2015 in Frankfurt

Alles intersubjektiv? Kritische Anmerkungen zu einem Konzept.
Klinische Erfahrungen bei chronisch depressiven Patienten.
Vortrag im Rahmen des Symposiums „Die Bedeutung der Intersubjektivität im Diskurs psychodynamischer Therapien“,
am 21.2.2015 in Halle

Kommentar zum Film „Barbara“ in der Reihe CINÉPASSION - FILM UND PSYCHOANALYSE,
am 15.11.2014 um 11 Uhr im Arthouse Kino Movie, Zürich


„Symptomverbesserungen ja - aber auch Strukturveränderungen?
Erste Ergebnisse psychoanalytischer Behandlungen chronisch depressiver Patienten der LAC-Studie unter Einbeziehung der OPD“.
Vortrag im Rahmen des Forums des Freud Instituts Zürich,
am 14.11.2014 in Zürich


Zur psychodynamischen Bedeutung von Musik bei depressiven Patienten.
Workshop auf dem 6. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse und Musik „Zum Phänomen der Rührung in Psychoanalyse und Musik“,
am 8. November 2014 in Berlin


Deutsch-Deutsche Erfahrungen:
Reflexionen eines Ostdeutschen im Westen.
Vortrag auf der Tagung „Deutsch-Deutsche Erfahrungen“ des Asklepios Fachklinikum Tiefenbrunn und des Lou Andreas-Salomé Instituts,
am 30.10.2014 in Göttingen

 
Imagination und psychischer Konflikt.
Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Die Kraft der Imagination“ der Volkshochschule Zürich,
am 4.6.2014 an der Uni Zürich


Übertragung und Gegenübertragung, sekundäre Traumatisierung.
Seminar im Rahmen des Diploma of Advanced Studies in Psychotraumatologie, Medizinische Fakultät der Universität Zürich,
am 4.4.2014 in Zürich


Migration - ein kultureller Prozess zwischen Chance und Risiko.
Vortrag auf dem 75. Schweizer Seminar für Katathym Imaginative Psychotherapie,
am 15.3.2014 in Thun


Symptom- und Strukturveränderungen in psychoanalytischen Behandlungen chronisch depressiver Patienten - Annäherungen aus extraklinischer und klinischer Perspektive unter Einbeziehung der OPD.
Vortrag auf der Joseph Sandler Psychoanalytic Research Conference „THE UNCONSCIOUS: a bridge between psychoanalysis and cognitive science“,
vom 28.2. bis 2.3.2014 in Frankfurt

 

Multimediale Spiegelwelten. Die Performances der Rockgruppe „The Doors“ aus musikwissenschaftlicher und psychoanalytischer Sicht.
Vortrag auf dem 5. Symposium der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse und Musik „Zur Psychoanalyse ästhetischer Prozesse in Musik, Film und Malerei“,
am 9.11.2013 in Heidelberg

 

The Doors „The End“. Multimediale Erlebnisprozesse in der Diskussion.
Workshop beim 5. Symposium der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse und Musik,
am 9.11.2013 in Heidelberg

 

Trauma and Depression in the LAC Depression Study.
Research Studies Combining Clinical Psychoanalytical Research with Studies of Outcome.
48th International Psychoanalytical Association - Congress,
August 3, 2013, Prague

 

Beobachtungen von Veränderungen an Patienten.
Work-Group on the 48th International Psychoanalytical Association – Congress,
August 2 and 3, 2013, Prague

 

Zum Umgang mit dem Ungeheuerlichen. Diskussion mit dem österreichische Autor Clemens Setz (Roman „Indigo“) moderiert von Iris Radisch („Die Zeit“).
Veranstaltung in der Reihe "Diagnosen. Literatur und Medizin".
Deutsches Hygiene-Museum in Kooperation mit der Sächsischen Landesärztekammer,
am 6.3.2013 in Dresden

 

Trauma und Depression in der LAC-Depression-Studie.
Vortrag auf der Joseph Sandler Psychoanalytic Research Conference „Finding the body in the mind“
vom 1. bis 3.3.2013 in Frankfurt

 

...und wie geht es der Übertragung? Die therapeutische Beziehung aus psychodynamischer Sicht.
Vortrag im Rahmen der Kolloquien für Psychotherapie und Psychosomatik der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitäts-Spital Zürich
am 25.02.2013 in Zürich

 

Psychoanalytische Behandlung der chronischen Depression mit Behandlungsbeispielen aus der LAC- Studie.
Workshop mit LAC-Studientherapeuten,
am 28.11.2012 in Köln

 

Die LAC-Depressionsstudie.
Vortrag auf der Herbsttagung der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung,
am 24.11.2012 in Bad Homburg

 

Entgrenzungserfahrungen durch Musik?
Workshop auf dem 4. Symposion der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse und Musik „Musik und Entgrenzung. Dem ozeanischen Gefühl auf der Spur“,
am 10.11.2012 in Frankfurt

 

Fremdes in der Biographie - Bekanntes in der Psychodynamik?
Vortrag und Seminar im Rahmen des 7. Berliner Fortbildungsseminars der Deutschen Gesellschaft für Katathym Imaginative Psychotherapie „In der Fremde zu Hause?“,
am 6.9.2012 in Berlin

 

Die LAC-Depressionsstudie - Stichprobenbeschreibung und erste Ergebnisse nach einem Jahr Behandlung.
Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in München,
am 29.03.2012 in München

 

Männergesundheit aus psychosozialer und psychoanalytischer Sicht.
Fachtagung Männergesundheit der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung,
am 29.2.2012 in Frankfurt

 

Zeitgemäße psychoanalytische Forschung am Beispiel der LAC-Studie.
Vortrag auf dem Symposium: „Der Paradigmenwechsel in der modernen Psychoanalyse“ der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg,
am 13.1.2012

 

Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik (OPD) in der LAC-Studie.
Internationales Symposium des Sigmund-Freud-Instituts und der Goethe-Universität: „Chronische Depression. Klinische, konzeptuelle und empirische Forschung“,
vom 28.-30.10.2011 in Frankfurt

 

First results applying the OPD-2 (Operationalized Psychodynamic Diagnostics) in the LAC Depression Study.
42nd International Meeting of Society for Psychotherapie Research,
July 1, 2011, Bern, Switzerland

 

Psychoanalytische und kognitiv-verhaltenstherapeutische Langzeittherapie bei chronischer Depression (LAC) - Erste Ergebnisse.
Vortrag auf dem Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Essen,
am 24.3.2011

 

Langzeittherapie bei chronischer Depression (LAC) - eine Therapie-Vergleichsstudie kognitiv-behavioraler und psychoanalytischer Behandlungen.
Vortrag in der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Direktor Prof. Dr. med. Harald J. Freyberger) des Universitätsklinikums Greifswald,
am 8.9.2010

 

Psychoanalytische und kognitiv-verhaltenstherapeutische Langzeittherapien bei chronischer Depression: Die LAC Depressionsstudie.
Vortrag auf dem 1. Psychiatrie & Psychosomatik Research-Festival der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt,
am 1.9.2010

 

Burn out bei Lehrern - Gefährdung und Vorbeugung.
Antrittsvorlesung als Privatdozent am Fachbereich Erziehungswissenschaften/ Humanwissenschaften der Universität Kassel, 
am 7.7.2010

 

Übertragungskonzeptionen in der Katathym Imaginativen Psychotherapie.
Vortrag auf dem internationalen Symposium „Beziehung und therapeutische Imagination“ in Toila / Estland,
am 18.6.2010

 

Comparing the effects of cognitive-behavioral and psychoanalytic longterm treatments of chronic depressed patients/ Therapievergleichsstudie von kognitiv-behavioraler und psychoanalytischer Langzeitbehandlungen chronisch Depressiver.
Vortrag auf der Joseph Sandler Research Conference 2010 „Lange Schatten früher und später Traumatisierungen“,
vom 5. bis 7.2.2010 in Frankfurt

PD Dr. med. Ulrich Bahrke

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (FMH)
Psychoanalytiker (DPV / IPA)

Neptunstr. 4
8032 Zürich

Telefon: 
044 380 17 20 

Email: 
bahrke-praxis@gmx.ch