PD Dr. med. Ulrich Bahrke

Praxis für Psychoanalyse, Psychotherapie und Supervision

Kaufhold J, Negele A, Leuzinger-Bohleber M, Kallenbach L, Ernst M, Bahrke U
Zur Konfliktdynamik bei chronischer Depression - 
Ergebnisse zur Konflikt- und Strukturachse der OPD in der LAC-Studie
Z Psychosom Med Psychother 63 (2017): 151-162


Leuzinger-Bohleber M, Bahrke U, Fischmann T, Arnold S, Hau S (Hrsg.)
Flucht, Migration und Trauma: Die Folgen für die nächste Generation.
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2017

Bahrke U.:
Buchbesprechung: Zwiebel, Ralf & Weischede, Gerald:
Buddha und Freud - Präsenz und Einsicht.
Über buddhistisches und psychoanalytisches Denken.
Psyche - Z Psychoanal 71 (2017): 351-354

Bahrke U.:
Gesunde Paranoia.
Barbara. Christian Petzold, D 2012
In: Frenzel Ganz Y., Fäh M. (Hrsg.) Cinépassion - The Sequel.
Gießen: Psychosozial-Verlag, 2016, S. 147-156

Bahrke U.:
Filme vom Scheitern der Männer.
Band 11 des Dialogs zwischen Psychoanalyse und Filmtheorie reflektiert die Botschaften der Coen-Brüder.
Literaturkritik.de. Marburg: Literaturwissenschaft.de (TransMIT),
2016, Heft 5, S. 385-387 http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=22020
 

Sachsse U., Imruck B.H., Bahrke U.:
Evaluation ambulanter Behandlungen mit Katathym Imaginativer Psychotherapie KIP
Ärztliche Psychotherapie 11 (2016) 87-92

Bahrke U.:  
Migration – ein kultureller Prozess zwischen Chance und Risiko.
Imagination 37, Nr.1 (2015) 36-49

Bahrke U., Möller H.: 
Multimodale Spiegelwelten. Die Performances der Rockgruppe The Doors aus musikwissenschaftlicher und psychoanalytischer Sicht.
In: Leikert S (Hrsg.): Zur Psychoanalyse ästhetischer Prozesse in Musik, Film und Malerei.
Gießen: Psychosozial-Verlag, 2015, S. 253-280
 

Bahrke U., Nohr K.:
Katathym Imaginative Psychotherapie. Lehrbuch der Arbeit mit Imaginationen in der psychodynamischen Psychotherapie
Heidelberg: Springer, 2013

Steiner B., Bahrke U. (Hrsg.):
Der »innere Richter« im Einzelnen und in der Kultur. Klinische, soziokulturelle und literaturwissenschaftliche Perspektiven / Léon Wurmser zum 80. Geburtstag,
Gießen: Psychosozial-Verlag, 2013

Leuzinger-Bohleber M.,  Bahrke U., Negele A. (Hrsg.):
Chronische Depression: Verstehen – Behandeln – Erforschen.
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2013

Bahrke U., Beutel M., Fiedler G., Haas A., Hautzinger M., Kallenbach L., Keller W., Leuzinger-Bohleber M., Negele A., Rüger B., Schött M.:
Psychoanalytische und kognitiv-verhaltenstherapeutische Langzeittherapien bei chronischer Depression (LAC)
In: Leuzinger-Bohleber M.,  Bahrke U., Negele A. (Hrsg.): Chronische Depression: Verstehen – Behandeln – Erforschen.
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2013, S. 213- 235
 

Beutel M., Leuzinger-Bohleber  M., Rüger  B., Bahrke  U., Negele  A., Haselbacher A., Fiedler  G., Keller  W., Hautzinger  M.:
Psychoanalytic and cognitive-behavior therapy of chronic depression: study protocol for a randomized controlled trial.
Trials 13 (2012)117.  (http://www.trialsjournal.com/content/13/1/117/abstract)
 

Bahrke U., Bayer L., Fischmann T., Grünberg K., Läzer KL., Lebiger-Vogel J., Negele A., Pfenning-Meerkötter N., Plänkers T., Leuzinger-Bohleber M.:
Psychoanalytische Forschung am heutigen SFI. Gratwanderung zwischen klinischer und extraklinischer Forschung.
In: Leuzinger-Bohleber, M, Haubl R: Psychoanalyse : interdisziplinär – international – intergenerationell.
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, S. 143 – 197
 

„Ich bin entsetzt, wenn ich die Bürokratie und die Technisierung der heutigen Medizin sehe“. Timo Hoyer und Ulrich Bahrke im Gespräch mit Margarethe Mitscherlich-Nielsen.
In: Alexander Mitscherlich. Kranksein verstehen (Hrsg: Timo Hoyer).
Berlin: Suhrkamp, 2010, S. 22-30
 

Bahrke U (Hrsg.):
„Denk ich an Deutschland…“ Sozialpsychologische Reflexionen.
Frankfurt: Brandes & Apsel, 2010
 

Bahrke U:
Teilung, Vereinigung und weitere Zumutungen – Reflexionen eines Ostdeutschen im Westen. In: Bahrke U (Hrsg.): „Denk ich an Deutschland…“ Sozialpsychologische Reflexionen.
Frankfurt: Brandes & Apsel, 2010, S. 109-125
 

Bahrke U.:
Wirkfaktoren der Psychotherapien: Wodurch hilft die Katathym-imaginative Psychotherapie?

In: Kottje-Birnbacher L, Sachsse U, Wilke E: Psychotherapie mit Imaginationen.
Bern: Huber, 2010, S. 213-231
 

Marianne Leuzinger-Bohleber, Ulrich Bahrke, Manfred Beutel, Heinrich Deserno, Jens Edinger, Georg Fiedler, Antje Haselbacher, Martin Hautzinger, Lisa Kallenbach, Wolfram Keller, Alexa Negele, Nicole Pfenning-Meerkötter, Hila Prestele, Tanja Strecker-von Kannen, Ulrich Stuhr, Andreas Will:
Psychoananlytische und kognitiv-verhaltenstherapeutische Langzeittherapien bei chronischer Depression: Die LAC-Depressionsstudie.

Psyche – Z Psychoanal 64 (2010): 782-832

Bahrke U.:
Übertragungskonzeptionen in der Katathym Imaginativen Psychotherapie.
Imagination 32, Nr.3 (2010) 5-17

Bahrke U. :
Teilung, Vereinigung und weitere Zumutungen (1). Reflexionen eines Ostdeutschen im Westen.
Trauma & Gewalt 4 (2010) : 326-336

PD Dr. med. Ulrich Bahrke

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie (FMH)
Psychoanalytiker (DPV / IPA)

Neptunstr. 4
8032 Zürich

Telefon: 
044 380 17 20 

Email: 
bahrke-praxis@gmx.ch